Lebenskrise - eine Erfahrung

Veröffentlicht am 24.02.2020

Deine Lebenskrise meistern mit meiner mystischen Begleitung


In meiner Arbeit als Krisenbegleiterin gehe ich zutiefst intuitiv und oft genug höchst unkonventionell vor! Ich folge keinem vorgegebenem Schema oder Lehrbuch und öffne mich voll und ganz für dein System! Ich lese dein Feld und lasse mich während der Begleitung davon leiten. Meine Medialität und meine höchst sensible Wahrnehmung sind mir dabei von großem Nutzen!

Hinzu kommt mein breites Wissens- und Erfahrungsspektrum in Bereichen:

  der homöopatischen Seelenbildern
  des Enneagramms
  der Pflanzenmagie (Pflanzensignatur, Wirkweise der Pflanzen)
  der Kunstgeschichte und der Mythologie
  des Schamanismus 

In der Zusammenarbeit ergeben sich für dich ganz magische Wege, öffnen sich Türen, von denen du möglicherweise gar nicht wusstest, dass es sie gibt! Keine Sitzung gleicht der anderen und ich jongliere mit meinem Wissen, meiner Erfahrung und meiner Intuition, bis sich deine einzelnen Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen setzen, das eine große Wirkung auf dich und deinen Wandlungsweg hat.

Gerne erzähle ich dir hier von dem Transformationsprozess während der dunklen Nacht der Seele einer Klientin. Sie ist mitte vierzig, seit mehreren Jahren verheiratet, keine Kinder. Sie ist gerade dabei ihren Mann zu verlassen und ihr Leben von Grund auf umzugestalten. Ihre berufliche, ihre Wohn- und Lebenssituation erfahren gleichzeitig einen großen Umbruch! Das ist ihr Zustand als sie für einen persönlichen Seelenduft zu mir kommt.        


Die dunkle Nacht der Seele


Die dunkle Nacht der Seele ist ein Begriff für die Lebenskrise, den ich gerne benütze und für sehr stimmig erachte! Auf deinem Lebensweg, den du wie eine Heldenreise betrachten kannst, hast du mit unterschiedlichen Abschnitten zu tun, die zu deiner Entwicklung dazu gehören. Meist erlebst du mit anfang oder mitte vierzig einen größeren Umbruch - je nachdem, wie du vorher deinen Lebensweg gestaltet hast.

Diese Zäsur ist auch in deinem Geburtshoroskop sichtbar. Hier nimmt der Saturn eine einflussreiche Stellung ein und begegnet dir als der Hüter der Schwelle. Im ersten Teil deines Erwachsenenlebens - sagen wir mal von ca. zwanzig bis vierzig geht es hauptsächlich um deine Positionierung im Außen. Du gestaltest hier dein Leben auf der materiellen Ebene: dein Haus, dein Auto, dein Beziehung (dein Mann, deine Frau), deine Kinder und natürlich dein Beruf. Wenn der Saturn den zweiten Teil deines Erwachsenenlebens einleitet und hier deinen Übergang, diese Wandlungsphase mitbestimmt, wird es etwas ernster! Dieser Aspekt wird auch oft als der strenge Lehrer erlebt, der dir primär die Frage stellt: was ist der Sinn deines Lebens, warum bist du hier? Und hier bist du eingeladen, in die Stille zu gehen, dich mit dir selbst außeinader zu setzen, um ehrliche Antworten zu finden. Im Volksmund ist diese Phase auch als Midlifecrisis bekannt.


Den Lebenspfad wieder finden


Meine Klientin konnte ihren weiteren Lebensweg nicht mehr erkennen. Sie hatte die Fähigkeit verloren, den Pfad zu finden, die Fährte zu erschnüffeln. Ich benütze ganz bewusst diese animalische Ausdrucksweise, um auf diese äußerst archaische Fähigkeit aufmerksam zu machen! In unserer schnelllebigen, digitalisierten und technisch geprägten Gesellschaft haben viele Menschen einen Bezug zu ihren Instinken, ihrer Intuition und ihrem Bauchgefühl verloren.

In meinem Fallbeispiel hat die Desorientierung damit zu tun, dass meine Klientin viel zu lange versucht hat zu funktionieren und anderen zu gefallen und sich somit stark von sich selbst entfernt hat. Diese Entwicklung hatte mit einschneidenden Erfahrungen zu tun, die in der Begleitung nochmal hervor kamen. Beim Erstellen ihres Seelenduftes auf der Grundlage des Enneagramms fiel mir an zwei Stellen etwas auf!

Bei dem persönlichen Seelenduft erarbeite ich aus der Duftresonanz der Klientin eine individuelle Mischung. Diese wirkt auf das limbische System, das ist das emotionale Zentrum im Gehirn. So können vor allem die intensiven Emotionen während einer solchen Transformation gut aufgefangen werden. Die Resonanz auf die Düfte zeigt mir die tieferen Aspekte, die sich dahinter verbergen. Meine Klientin hatte eine sehr niedrige Akzeptanz bei Orange - und dieser Duft wird von den meisten Menschen sehr gemocht! Wenn etwas so stark von der Norm abweicht, zeigt es mir, dass hier was im Ungleichgewicht ist und das es loht, tiefer zu gehen. Wie sehr oder wie wenig wir den Duft der Orange mögen, zeigt oftmals etwas von unserem Bezug zum inneren Kind. So erfuhr ich an der Stelle von Misständen in der Kindheit, die ein Bild von Armut, Entbehrung und Mangel geprägt haben.

Der zweite Aspekt, der sich durch die Duftresonanz bemerkbar machte, was die hohe Akzeptanz für den Duft der Zypresse. Die Zypresse wächst oft als Abgrenzung eines Friedhofes, sie wird dem Saturn zugeordnet und gilt somit auch als strenger Lehrer. Ihr Duft hilft das Wesentliche zu fokusieren und im Enneagramm (dem mystischen Modell zu den neun Charakterfixierungen des Menschen) wird sie der Einser-Fixierung zugeordent. Die Eins ist der Reformer, Perfektionist und Kritiker und eine ihrer größten Fähigkeiten ist ihre Visionskraft! Somit geht es an der Stelle darum, alles Überflüssige loszulassen, sich auf die Essenz - den tiefere Sinn des Lebens im Falle meiner Klientin - einzulassen. Dann wird sich die Vision und der weitere Lebensweg deutlich und klar zeigen. Der persönliche Seelenduft begleitet meine Klientin dabei!

Tarot als Hilfsmittel für Erkennen


Ich möchte nochmal auf den Saturn Aspekt zu sprechen kommen und dem Gefühl, das seine Präsenz in uns auslösen kann. Er ist der Herrscherplanet des Sternzeichen Steinbock. Wer sich mit Astrologie auskennt, weiss von den Eigenschaften, die hier anzutreffen sind: nüchtern, strategisch, klar, diszipliniert, aber auch karg. Der Steinbock besitzt wie kein anderes Sternzeichen die Bereitschaft zu entsagen, sich der Leer hinzugeben. Passende Ausdrücke für diese Qualität: ZEN-Buddhismus und ZEN-Meditation, Kloster-Atmosphäre, die Farbe grau als Ausdruck einer hohen Eminenz, die zwar eine gewisse Strenge mitbringt und auch Erhabenheit, diese aber sehr wohlgesonnen in unser Dienst stellen will. Wunderbar wird diese Energie in der Tarot Karte "Der Eremit" deutlich. 

Meine Klientin spürte aber diese Energie primär als Mangel und Entbehrung. Sie konnte dem nichts positives abgewinnen und innerlich machte sie zu. Eine diffuse Angst saß ihr im Nacken - die Angst ihrer Kindheit. Ihre aktuelle Lebenssituation erinnerte sie an die frühen Erfahrungen und sie war ausgebremst durch Gefühle von Auswegslosigkeit und Ohnmacht!

Hier nahm ich das Tarot zur Hilfe. Mit dem Eremiten aus der großen Arkana konnte ich ihr sehr gut erleutern, worum es gerade geht: geh in die Stille, erlaube dir den Rückzug und die Leere, bis du klar und eindeutig erkennen kanst, was der tiefere Sinn ist. Als Gegensatz dazu erklärte ich ihr die Tarotkarte der kleinen Arkana: "Die fünf der Münzen". Die Energie dieser Karte steht gut für das Erleben ihrer Kindertage, geprägt von Armut und einem inneren und äußeren Hunger. Sie konnt nochmal die zu hohe Verantwortung auf ihren Schultern lasten spüren, die sie als kleines Mädchen den Eltern zuliebe versucht hatte auf sich zu laden. 

Die Botschaft der Pflanzenwesen Orange und Zypresse und der Blick in die Tarot Karten ermöglichten meiner Klientin ihre Situation glasklar zu erkennen. Sie konnte neue Hoffnung spüren und erste schöne Zukunftideen formulieren! 

Kommentare




Nehmen Sie an der Diskussion teil!

Sicherheitsabfrage: 9 * 6 =
powered by webEdition CMS